Sie sind auf dieser Webseite, weil Sie überlegen eine Affiliate-Webseite zu erstellen und sich kritisch fragen, ob es wirklich so einfach ist. Wir von CIFCI-MEDIA sagen: Nein, einfach ist es nicht und vor allem ist es leichtsinnig so zu denken. In diesem Artikel möchten wir es erläutern.

Ganz kurz – was sind Affiliate-Webseiten?

Affiliate-Webseiten – oder auch Nischenwebseiten/Nischen-Webseiten – sind ein sehr beliebtes Instrumentarium, um schnell Geld zu verdienen. Hierbei wird zuerst ein Produkt ausgesucht, welches eine hohe Vergütung hat und somit viel Provision auswirft. Danach vergleich man die Konkurrenz und das Suchvolumen. Immer das typische Muster. Wenn Sie hier auf diesen Artikel gelandet sind, dann kennen Sie wahrscheinlich die Funktionsweise von Affiliate-Webseiten und wir brauchen nicht weiter darauf einzugehen.

Affiliate-Webseiten und schnell Geld verdienen?

Geld verdienen kann man bestimmt mit Affiliate-Webseiten. Allerdings ist es inzwischen sehr schwierig Attribute wie „sehr schnell“ und „sehr einfach“ zu verwenden. Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie viele Webseiten es gibt, die sich rein auf die Verbreitung von Informationen über Affiliate spezialisiert haben? Wenn doch diese Webseiten sich sowieso mit Internet beschäftigen, wieso machen die dann nicht ihre eigene Affiliate-Webseite? Wieso stecken diese Leute nicht Zeit und Geld in ihr eigenes Projekt. Stattdessen sitzen diese Leute und machen sich Gedanken darüber, wie Sie Geld verdienen können? Das ist doch ein bisschen komisch, oder?

Das Potenzial von Affiliate-Webseiten ist da aber es ist nicht greifbar!

Früher war es so, man konnte einfach eine Affiliate-Webseite machen und damit wirklich viel Geld verdienen. Weil man so viel Geld damit gemacht hat, haben aber auch viele Menschen sich darauf spezialisiert und haben Medien-Agenturen gegründet, die nur darauf ausgerichtet sind systematisch Affiliate-Webseiten zu erstellen. Wenig Risiko, viel Gewinn! Eine perfekte Investition für jemanden, der sein Geld mehren möchte. Wir leben heute in einer Zeit, in der Unternehmen systematisch nach Produkten suchen, über die sie Webseiten erstellen können.

Zu viele Profis am Start

Alles eben genannte machen professionelle Unternehmen aber nicht manuell, sondern mit hoch-spezialisierter Software, die systematisch und automatisiert nach Nischen suchen. Hierbei berücksichtigen diese Unternehmen auch den Erlös von dem Verkauf eines Produkts. Außerdem erstellen diese Unternehmen nicht einfach nur eine Webseite, sondern diese Art der Webseiten werden systematisch „auf dem Laufband“ produziert. Eine Abteilung bzw. ein Team für die Recherche, ein Team für die Webentwicklung, ein Team für das Marketing, ein Team für die Suchmaschinenwerbung, ein Team für die Produktion von Texten, ein Team für juristische Fragen, ein Team für die Recherche von Neuerungen in Affiliate-Netzwerken, ein Team für die Konkurrenz-Recherche usw… Wie wollen Sie nun ganz alleine und als Amateur bzw. Semi-Professioneller eine Webseite erstellen, die wirklich gewinnbringend ist? Selbst wenn Sie es schaffen sollten eine solche Webseite zu erstellen, wie lange wollen Sie mit dieser Webseite Geld verdienen, bis jemand anderes kommt und über genau die selbe Nische schreibt?

Der Markt für Affiliate-Webseiten ist gesättigt

Und die natürliche Konsequenz von dieser Sättigung ist die hohe Professionalisierung. So ist es aber auch in jedem anderen Markt-Segment. Immer dann, wenn eine neue Geschäftsidee bzw. Innovation entsteht und sich etabliert, verdienen sich die ersteren. So war das bei Apple, bei Google, aber auch bei Henry Ford und den ersteren anderen Automobil-Produzenten. Es entsteht eine Neuheit und bis sich diese Neuheit erst einmal etabliert verdient man viel Geld. Im nächsten Schritt werden andere Investoren darauf aufmerksam und sie drehen den Geldhahn auf. Während der ersten Reifephase beginnen nun eine größere Anzahl von Menschen Geld zu verdienen. Zwar nicht mehr so viel wie diejenigen, die es als erstes gemacht haben. Aber auch sie verdienen Geld. Dann kommt der nächste Schritt, in der wieder Investoren den Geldhahn aufdrehen… so geht es weiter, bis die Kosten-Nutzen-Verhältnisse sich auf einen bestimmten Pegel einpendeln.

Alles eine Frage von Kosten-Nutzen-Kalkulationen

Dieser Kosten-Nutzen-Pendel im Nischen-Webseiten-Sektor ist bereits erreicht. Deswegen gibt es auch so viele „Experten“, die ihre Zeit damit verschwenden Informationen zu produzieren, damit auch Fremde sich an diesem „Goldrausch“ profitieren. Oder anders ausgedrückt: weil man eben mit Affiliate-Webseiten kein Geld mehr verdienen kann, versuchen nun die Experten der Szene ihren Kurs Richtung Beratung zu ändern.

Zusammengefasst – wieso es keinen Sinn macht Affiliate Nischen-Webseiten zu erstellen

  • Keiner ist bereit Geld zu verschenken: Wieso verschwenden sogenannte Experten ihre Zeit damit Sie zu beraten, während sie doch in der Zwischenzeit selber an Nischenwebseiten arbeiten können?
  • Beratung als Alternative: Die Berater, die dazu anspornen eine Nischen-Webseite zu erstellen, haben diese Beratungstätigkeit als alternative Verdienstmöglichkeit für sich entdeckt – eben weil der Nischenwebseiten-Markt ausstirbt
  • Der Markt ist gesättigt: Eine höchst-professionalisierte Szene mit qualifizierten Fachkräften macht es noch viel besser als Sie allein.
  • Selbst wenn Sie schneller eine Nische entdecken: so gibt es trotzdem viele andere, die in Ihrem Aquarium (nicht Ozean!!!), in der Sie zu fischen versuchen, auch mitfischen. Schließlich können Sie niemanden verbieten eine Webseite in Ihrer ausgesuchten Nische zu machen.

Also überlegen Sie es sich nochmal!

Sie haben die Wahl! Man kann bestimmt Geld verdienen mit Affiliate- bzw. Nischen-Webseiten. Jedoch ist die Lebens-Dauer dieser Geld-Verdien-Methode relativ kurzlebig. Hier stellt sich dann die Frage, ob man wirklich eine Webseite mit einem Hosting-Paket, der eine Laufzeit von mindestens einem Jahr hat in Kauf nehmen will.

Bildnachweis: Designed by Freepik