Website Builder werden inzwischen von jedem großen Hoster angeboten. Und zwar oftmals kostenlos als eine Zusatzleistung zum Hostingvertrag. Ein Hostingvertrag ist grundsätzlich notwendig, wenn man eine Webseite haben will. Ein Hoster ist – ganz einfach erklärt – ein Unternehmen, das eine Domain mit einer gewissen Menge an Speicherplatz und Arbeitsspeicher für einen bestimmten Preis anbietet. Die Preise befinden sich abhängig von der Leistung in der Regel zwischen 1 und 10 Euro im Monat. Gerüchte behaupten, dass eine Webseite mehrere hundert Euro im Hosting kostet. Das stimmt vielleicht für riesige Webseiten wie ebay.de, wo mehrere Programmierer-Teams an der Webseite arbeiten. Aber für eine kleine Präsentations-Webseite ist nicht mehr als ein kleines Hosting-Paket notwendig. Um aufzuzeigen, in welchem Rahmen sich die Preise befinden, bin ich gezwungen einige Beispiele von Hostern anzugeben. Hierzu werde ich im folgenden einige Unternehmen mit einen Website Builder vorstellen.

Beispiel 1: das Hosting-Paket mit einem Website Builder von One.com

So bietet beispielsweise One.com* einen eigenes Hostingpaket ab 1,79 Euro im Monat und das erste Jahr kostenlos (momentan im Angebot – Stand Juni 2016). Wenn man die Bestellung unseren Empfehlungslink tätigt, bekommt man sogar 8 Euro Guthaben: hier auf Hosting-Paket bei One.com* klicken. Der Website-Builder bzw. der Homepage-Baukasten von One.com bietet tausende verschiedene Vorlagen an, die man individualisieren kann. Unter diesem Link kann man sich eine Auswahl der verschiedenen Webseiten, die One.com in seinem Website Builder anbietet, ansehen.

 

Hosting-Preise von One.com im Vergleich (Stand Juni 2016) inklusive Website Builder - Auf dem Bild ist eine Tabelle mit den Preisen des Unternehmens one.com. Aus dem Bild wird deutlich, dass die Preise ab 1,79 Euro beginnen.

Hosting-Preise von One.com im Vergleich (Stand Juni 2016) inklusive Website Builder*

Beispiel 2: ein anderes Angebot für Website Builder von GoDaddy

Auch GoDaddy bietet ebenfalls einen Homepage-Baukasten an. GoDaddy ist ebenfalls ein großer Hoster. Auf dem folgenden Bild ist eine Tabelle von den Preisen für GoDaddy abgebildet. Hier wird auch deutlich, dass man 50 vorgefertigte Designs hat, mit denen man arbeiten kann.

 

Hosting-Preise von GoDaddy.com im Vergleich (Stand Juni 2016) inklusive Website Builder - man erkennt, dass der günstigste Tarif im Monat 1,19 Euro kostet.

Hosting-Preise von GoDaddy.com im Vergleich (Stand Juni 2016) inklusive Website Builder

Weitere Beispiele und die Vor- bzw. Nachteile

Das Geschäft mit Website Builder bzw. Homepage-Baukästen boomt. Es gibt viele verschiedene Anbieter, die die Funktion anbieten, schnell und günstig eine Webseite zu erstellen. Es ist ein Trend, welches sich etabliert hat und eine Menge Potenziale mitbringt. Es gibt sogar Unternehmen mit Experten, die sich nur darauf konzentrieren, die verschiedene Website-Builder im Markt miteinander zu vergleichen. Es lohnt sich zum Beispiel einen Blick auf die Seite www.websitebuilderexpert.com zu werfen. Hier sind die größten und am weitesten verbreiteten Website-Builder im internationalen Markt im Vergleich.

Vorteile von einem Website Builder

Vorteile von einem Website Builder sind definitiv, die einfache und kostengünstige Bedienung. So kann man relativ einfach und ohne großartige Computer-Affinität eine eigene Webseite erstellen. Es dauert nicht lange, sodass man sich mit den Baukästen schnell mal eine eigene Webseite zusammenwürfeln kann.

Nachteile von einem Website Builder

Die Nachteile von einem Website Builder bzw. einem Homepage-Baukasten dagegen ist in erster Hinsicht die starke Eingrenzung: das heißt, man kann relativ wenig mit den Vorlagen machen. Je stärker man eine Vorlage individualisieren kann, umso mehr muss man über eine individuelle Programmierung wissen. Auch ein großer Nachteil sind die veralteten Vorlagen. Website Builder haben in der Regel ein Katalog von Vorlagen, die einmalig zu einer bestimmten Zeit erstellt wurden. Die Trends im Internet sind allerdings sehr kurzlebig und es ist sehr schwierig, dass sich ein Trend durchsetzt. Das heißt, die eigene Webseite arbeitet dann mit Programmen, die veraltet sind. Sicherlich schafft man es am Ende, dass man eine eigene Webseite hat, die sieht dann aber auch sehr amateurhaft aus und oftmals ärgert man sich über die verschwendete Zeit und auch das Geld.

Arbeitet Cifci-Media auch mit einem Website Builder bzw. Homepage-Baukästen?

Nein. Wir arbeiten zwar auch mit Vorlagen, allerdings sind die Vorlagen soweit individualisierbar, sodass nicht mehr die Rede von Homepage-Baukästen sein kann. Wir arbeiten mit CMS (Content Management Systemen) wie zum Beispiel WordPress, womit der Seiten-Inhalt „gemanaged“ wird. Die sind vergleichbar mit „Betriebssystemen“ wie Windows, iOS oder Android. Auf ein solches „Betriebssystem“ wird ein „Theme“ aufgebaut. Ein „Theme“ sind Programme, womit die Webseite ein Gesicht bekommt. Wir arbeiten mit professionellen Themes, die aufwendig von Programmierern und Designern erstellt werden. Diese Themes lassen sich dann individuell für ein Unternehmen anpassen. Hierbei entstehen bei uns Kosten, die wir dann in unserer Rechnung an den Kunden weiterleiten. Diese professionellen Themes sind nicht vergleichbar mit Website Buildern, da solche Homepage-Baukästen für Amateure bzw. semi-professionelle Anwender ausgerichtet ist. Das heißt, es gibt eine sehr große Einschränkung.

*Die Links mit einem Sternchen versehen verweisen auf einen Affiliate-Link.

(Bildnachweis für Titelbild und Thumbail: Computer vektor durch Freepik entwickelt)